Every day is different!

Heeey,

ich kann schlecht jeden neuen Post mit den Worten anfangen mich für mein langes Nicht-Melden zu entschuldigen. Also lass ich es diesmal!

 

Bevor ich meinen 50-days-post gemacht habe, waren 1,2 Tage, die ich noch ausgelassen habe. Da mein Blog mich aber an alles erinnern soll, darf natürlich nichts fehlen. :-)

 

Spulen wir die Zeit zurück auf letzte Woche Samstag.

Das war ein echt besonderer Tag für mich, denn es war - sofern ich mich erinnern kann - der erste Tag, an dem ich die ganze Zeit zuhause war. Sonst bin ich bestimmt ein Mal täglich mit dem Golfcart unterwegs oder treffe mich ab und zu mit Freunden, aber an jenem Samstag, an dem ich nicht arbeiten musste, habe ich es sehr genossen, einfach mal zuhause zu sein - den ganzen Tag!

Nachdem ich aufgestanden bin hab ich einen meiner aufgenommenen Filme geguckt - A Cinderella Story. Klar, hab ich den schon auf Deutsch gesehen, ich meine, welches Mädchen nicht. Aber, auf Englisch ist das Feeling so viel besser! Ich freue mich schon auf die nächsten Filme, die ich mir angucken werde.

Den Rest des Tages habe ich damit verbracht mein Zimmer mal von Grund auf aufzuräumen, was mir ein reichlich gutes Gewissen beschert hat.

Außerdem habe ich über zwei Stunden mit Mami, Daddi und Lenny geskyped, was sich wie 20 Minuten angefühlt hat. Ich bin der Meinung, die Zeit beim Skypen mit den Daheimgebliebenen fliegt nur so. Geht's anderen Au Pairs auch so? Oder bin ich da die einzige, die so fühlt?

Abends hat meine Gastmama gekocht und wir haben gemeinsam Dinner gegessen.

 

 

Am Sonntag fand mein zweites Au-Pair-Meeting statt. Wir waren bei meiner Consulerin zum Brunch eingeladen und es war super lecker! Da im vergangenen Monat noch zwei Geburtstage anstanden, gab's auch noch Cheesecake - einfach himmlisch!

Zum Treffen bin ich mit dem Golfcart gefahren - zusammen mit Corinna oder auch einfacher für Amerikaner auszusprechen: Coco. Es war das schönste Wetter, um mit dem Golfcart zu düsen. Zuhause angekommen habe ich für ca. 2 Stunden gearbeitet, anwesend gewesen als Landen geschlafen hat, da der Rest der Familie auf Easton's Geburtstgsparty war (remember: fast 30 Kinder, deren Geschwister und Eltern) und somit unendlich viele Geschenke. Ich habe die Zeit, in der Landen seinen Mittagsschlaf gemacht hat damit verbracht den Film 'Remember me' zu schauen.

Als der Rest der Familie gegen 3:30 pm wieder gekommen ist, wollte ich mit Brayden angeln gehen, jedoch sind wir nach 5 Minuten bereits wieder umgedreht, da es trotz Sonnenschein nach Gewitter aussah.

Abends sind wir gemeinsam zum Mexikaner gegangen. Love it!

Der Montagmorgen wurde mit einem, ratet, Golfcartride verbracht. In meiner Pause habe ich mir ein Bad gegönnt und mit Melli geskyped.

Nachmittags haben wir mit dem neuen Angry Bird Race Game gespielt, uns wie so gerne (doch das scheine ich wohl noch nie erwähnt zu haben) verkleidet und nach Dinner und Bath habe ich die Jungs ins Bett gebracht und meiner Kreativität beim Erzählen von Gute-Nacht-Geschichten freien Lauf gelassen.

Dienstag - 'Meet the Teacher' stand an für Hudson und Landen. Das bedeutete Folgendes: Kristen ist mit Hudson zur Schule gefahren (Hudson's 'Meet the teacher' stand an), ich wenig später mit Landen mit dem Golfcart. Dann haben wir die Kids getauscht, damit Kristen zum Treffen für Landen gehen kann. Außerdem hat sie mir gezeigt, wie Carpool funktioniert, damit ich weiß, wie ich Hudson und Landen von nun an immer zur Schule bringen muss. Ich kann nämlich ganz bequem im Golfcart sitzen bleiben und muss nur einer Schlange folgen - richtig cool!

In meiner Pause bin ich mit Amanda zur Gym gefahren, um mir eine Testwoche zu holen. Richtig coole Gym, bin mir aber immer noch unschlüssig, ob ich mich anmelden soll, dazu später mehr. Ein Smoothie am Ende des Workouts durfte nicht fehlen!

 

Am Mittwochmorgen waren wir viel im Playroom. Wenn wir nicht im Spielzimmer sind, sind wir auf dem Golfcart oder auf dem Spielplatz hinterm Haus. Oder wir malen mit Kreide, Farbe, spielen draußen mit Spielzeug. Sobald wir was neues Spielen, halte ich das hier fest, aber ansonsten werde ich von nun an mehr die Dinge in den Vordergrund stellen, die neu sind. Wenn ich also mal nicht von einem Vormittag berichte, haben wir eines der Standardsachen gemacht. Hin und wieder schreib ich's vermutlich aber trotzdem. Hoffentlich kommt das verständlich für euch, liebe Leserinnen und Leser, rüber.

 

In meiner Pause, die meistens für 1 - 3:30, manchmal 4 angesetzt ist, war ich dieses Mal beim Target, um ein Geburtstagsgeschenk für Hudson zu kaufen. Kaum ist ein Geburtstag vorbei, folgt der nächste! Was ich gekauft und gebastelt habe, seht ihr weiter unten, wenn ich von seinem Geburtstag erzähle.

Gerade als ich aussteigen wollte, um in den Target zu gehen, fing's an zu schütten wie aus Eimern. Das ist super typisches Wetter. Erst strahlender Sonnenschein, eine Stunde später Gewitter für 20 Minuten und dann wieder super schön. Ganz schön abwechslungsreich, was?

Abends habe ich mal wieder Rührei gemacht, was die Kids lieben. Später sind wir zum Haus der Oma gefahren, die schon Geschenke für Hudson besorgt hatte und Easton hat einen FroYo bei TCBY bekommen, da an dem Abend 10 ct. pro Kauf an seine Schule gingen. Solche Tage/Nächte finden in unterschiedlichsten Restaurants/Cafes statt. Heißt irgendwas mit 'Charitable'.

Zu Hause angekommen, bin ich auch direkt schon wieder losgefahren, um mich mit Louisa, Lina und Amanda beim Starbucks um die Ecke zu treffen.

Dort habe ich neben einem grande Double Chocolate Chip Frappochino auch ein Tomate Mozarella Sandwich genossen. Ein rundes Dessert-Ding gabs für uns alle umsonst (habe den Namen leider vergessen).

Donnerstags bin ich morgens (ich musste erst um 3:30 pm anfangen zu arbeiten) zum Community Center 'The Bridge' gefahren, wo freie Zumbaclasses angeboten werden. Hat mir echt gut gefallen, dafür, dass es nichts kostet. Auf dem Rückweg bin ich noch zur Gym gefahren, da ich meine Testwoche schließlich gut nutzen wollte.

Freitag habe ich dann zum ersten Mal Carpool gemacht. Es ist richtig cool. Vielleicht sag ich das auch nur, weil's neu ist für mich. Vielleicht ist es aber wirklich cool. Mal sehen, was ich nach einigen Wochen dazu zu sagen habe.

Außerdem war ich beim Supermarkt mit Landen, was von nun an jeden Freitag meine Aufgabe ist - was ich aber auch super gerne mache.

Nachmittags haben wir Hudson's 3. Geburtstag mit seinen Freunden bei Chuck E. Cheese gefeiert - sein richtiger Geburtstag war am nächsten Tag, allerdings wäre das Spieleparadies an einem Samstag zu überfüllt gewesen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Es war ein Traum für jedes Kind - insgesamt waren 12 Kids da plus deren Eltern. :-)

Die Fete ging von 4 - 6 und dann gings wieder nach Hause.

 

Abends kam Coco vorbei und wir haben gequatscht, was das Zeug hält.

 

Am Samstag habe ich bis 9:30 ausgeschlafen, gefrühstückt und Huddi gratuliert. Mittags sind wir mit dem Golfcart zu Partner's gefahren, um Geburtstagslunch zu essen. Pizza geht immer!

Im Anschluss war Geschenkezeit - hier seht ihr, womit ich ihm eine Freude gemacht habe.

Abends, nach Dinner und Bath, habe ich für die drei Älteren eine Movienight veranstaltet - Landen geht immer gegen 7 ins Bett.

Amerikanisches, stets salziges Popcorn war auch dabei!

Gegen 9 sind die Kleinen - nach Erzählen einer made-up Gutenachtgeschichte - eingeschlafen.

Dann habe ich irgendwann mit Melissa geskyped, die gerade von einer Fete wiedergekommen ist. Da ist die Zeitverschiebung sogar praktisch am Wochenende! :-D

Dann war Sonntag - ein super ereignisreicher Tag. Deeenn, es ging ab nach ATLANTA! :-)

 

 

Der Plan war wie folgt: Zunächst ins legendäre Coca Cola Museum - Atlanta ist auch als Beginn von Coca Cola bekannt - und anschließend in eine Mall - shoppen und Cheesecakefaktory!

 

Alles wurde eingehalten und es hat sich richtig gelohnt!

Das Museum ist sehr zu empfehlen und für die ca 16 Dollar Eintritt bekommt man einiges geboten.

Sei es der 6 Minuten Movie, der zu Anfang gezeigt wurde, ein 4-D-Theater, der Coca Cola Bär, die Geschichte von Coca Cola kreativ dargestellt oder das Highlight: Das Probieren jeglicher Coca Cola Sorten. Ich hab' mich bestimmt an über 50 gewagt!! :-D

Alles blieb mir unglaublich positiv in Erinnerung. Ein weiteres Highlight war der Mitarbeiter, der die Besucher zu Anfang begrüßt, und fließend deutsch ohne Akzent spechen konnte. Wir waren speechless. :-)

Wie ihr seht - Cola wohin das Auge sieht. Alles war so farbenfroh, aber rot hat eindeutig überwogen. Puh, es dauert ganz schön lange bis mir Wörter wie 'überwogen' einfallen. Entschuldigt mein Deutsch!

 

Nachdem wir einige Stunden bei Coca Cola verbracht haben, gings in die 15 Minuten entfernte Lenox Mall - zum ersten Mal war befand ich mich nun also in einer Mall. Gleicht ziemlich den deutschen Shoppingcentern, dennoch war es ultra cool!

Und daaann wurde in der Cheesecakefactore gegessen! AMAZING! Wenn man einige Zeit in Amerika wohnt, kommt man auf keinen Fall drum herum dort Essen zu gehen! Es gibt alles von Pasta zu Pizza über Salat und Nachos bishin zu den legendären Cheesecakes! Die muss man probieren!

Wenn ich mir das Bild jetzt so ansehe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Wieso gibt es diesen geilen Laden in Deutschland nicht? Das war auf jeden Fall nicht das letzte Mal, dass ich dort gegessen habe!

 

Dieser Sonntag war ein toller Tag! Hier noch einmal ein Foto von den Straßen, die einen nach Atlanta führen. Es gibt von Peachtree City nach Atlanta keine öffentlichen Verkehrsmittel, weshalb man an diesen siebenspurigen Interstates nicht vorbei kommt!

Sooo, neue Woche: Montag

Morgens ein Golfcartride mit Hudson und Landen - Brayden und Easton sind jeden Tag bis halb 3 in der Schule, falls ich das noch nicht erwähnt habe. Hudson geht drei Mal die Woche und Landen ein Mal.

In meiner Pause bin ich ins Gym gegangen, es war der letzte Tag meiner Testwoche, dennoch bin ich immer noch nicht sicher, ob ich mich anmelde. Mal schauen.

Abends hab ich mit E und Bray UNO und WAR gespielt. UNO kannte ich schon, WAR noch nicht. Macht richtig Spaß!

Und gegen 9 war nicht zu vergessen 'Bachelor in Paradise Time' mit Kristen und Joey!

Am Dienstag habe ich morgens 1 h 15 Minuten gearbeitet und dann gings zur Bridge, wo ich schon letzte Woche die Zumba Class getestet habe. Diesmal stand 'Piloxing' auf dem Programm, ganz schön cool. Und kostenlos. :-)

Außerdem habe ich die Zeit mit bloggen (aber nicht fertigstellen, denn so ein langer Eintrag nimmt schon seine Zeit in Anspruch) und skypen verbracht.

Nach einem Golfcartride hat Bray ein Science Experiment ausprobiert - ich bin ganz schön stolz auf meinen 8-jährigen.

Abends lief noch eine Folge 'Bachelor in Paradise' - richtig cool!!

Gestern waren wir morgens wieder mit dem Golfcart unterwegs, haben nachmittags auf dem Spielplatz gespielt. Ich habe Dinner gemacht, die Jungs gebadet, wir haben 'Bob the builder' geguckt - na kommt euch das bekannt vor? - Brayden hat mir ein Gedicht gezeigt, welches er letztes Jahr in der Schule verfasst hat und welches in 'nem Buch des gesamten Landes veröffentlicht wurde - und schließlich habe ich die Kids ins Bett gebracht!

Heute - wow endlich kann ich dieses Wort aussprechen - heute hab ich Hudson zur Schule gebracht und bin anschließend zur Zumba Class gefahren, die ich mit Coco - und ca 150 anderen Leuten - gemacht habe. Ja, da die Classes frei sind, kommen wohl ziemlich viele.

Anschließend sind wir noch ein bisschen rumgedüst, dann habe ich mir Lunch gemacht und angefangen diesen Eintrag zu beenden.

Kaum zu glauben, aber er schein genau jetzt ein Ende zu finden, was sich zeitlich als äußerst gelungen erweist; immerhin fange ich in 11 Minuten wieder an zu arbeiten, nachdem ich heute mal 7 Stunden frei hatte.

Mal schauen, wann ich mich das nächste Mal melde, ich hoffe doch sehr zeitnah!

 

Liebsten Gruß,

Jana

 

P.S.: Ich freue mich immer wie ein kleines Kind, wenn ich sehe, dass mir jemand einen Kommentar oder Gästebuch hinterlassen hat, also zögert nicht! ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    lena w (Montag, 01 September 2014 14:44)

    Halloo :))
    Man bekommt immer richtig Fernweh, wenn man deinen Blog liest!
    Schön, dass es dir da so gut gefällt :))
    Freu mich auf den nächsten Eintrag!

  • #2

    Ich (Montag, 15 September 2014 03:15)

    Leeena, freut mich, dass du regelmäßig ließt. Ich muss mich mal wieder bei dir melden! :-*

Instagram:

Homepage Counter kostenlos
http://instagram.com/pyjana

"The journey

of a thousand miles

begins

with a single step."